Zahlen und Fakten

Zahlen und Daten

Die Gemeinde Adelsdorf gehört zum Landkreis 
Erlangen-Höchstadt und befindet sich im Regierungsbezirk Mittelfranken. Sie besteht aus den 9 Ortsteilen Adelsdorf, Aisch, Heppstädt, Lauf, Nainsdorf, Neuhaus, 
Uttstadt, Weppersdorf und Wiesendorf.

Einwohner  7.924 (Stand 31.12.2016, Quelle: Gemeinde Adelsdorf (HW u. NW))
Fläche31,67 km²
Höhe263,7 m über NN

Gemeindewappen

Das Wappen der Gemeinde zeigt drei Felder: Der silberne Karpfen auf blauem Grund steht für die traditionelle Karpfenzucht im Aischgrund. Der silberne Schlüssel auf rotem Grund erinnert an die Edelfreien von Schlüsselberg, die bis 1347 in Adelsdorf herrschten. Der steigende Biber auf gelbem Grund steht für die Freiherren von Biba, das letzte Adelsdorfer Adelsgeschlecht.

Gemeindelogo

Das Logo greift symbolisch das für Adelsdorf charakteristische Thema "Wasser" auf. Die Tropfenformen stehen für die einzelnen Ortsteile der Gemeinde. Gemeinsam erzeugen sie in ihrer Anordnung optisch den Flusslauf der Aisch.

Gebühren und Werte

Friedhofsgebühren

Die Friedhofsgebühren entnehmen Sie bitte der aktuellen Friedhofsgebührensatzung.

Weitere Informationen im Bereich "Anliegen A-Z"

Gewerbesteuer

Der Hebesatz für die Gewerbesteuer (§ 16 GewStG) beträgt für das Jahr 2016 380 %.

Weitere Informationen im Bereich "Anliegen A-Z"

Grundsteuer

Der aktuelle Hebesatz beträgt in der Gemeinde Adelsdorf 450 % (Stand zum 01.01.2015).

Weitere Informationen im Bereich "Anliegen A-Z"

Hundesteuer

Die Steuer beträgt für jeden Hund 48,00 €.

Die Steuer für jeden Kampfhund i. S. von § 6 der gemeindlichen Hundesteuersatzung beträgt das Zehnfache des einfachen Steuersatzes 480,00 €.

Die Steuer wird in folgenden Fällen um die Hälfte ermäßigt:

  • für Hunde, die von Forstbediensteten, Berufsjägern oder Inhabern eines Jagdscheines ausschließlich oder überwiegend zur Ausübung der Jagd oder des Jagd- oder Forstschutzes gehalten werden, sofern nicht die Hundehaltung steuerfrei ist 
  • für Hunde, die zur Ausübung der Jagd gehalten werden, tritt die Steuerermäßigung nur ein, wenn sie die Brauchbarkeitsprüfung nach § 58 der Landesverordnung zur Ausführung des Bayerischen Jagdgesetzes vom 10.12.1968 (GVBl S. 343) mit Erfolg abgelegt haben

Weitere Informationen im Bereich "Anliegen A-Z"

Müllgebühren

(Zuständigkeit liegt beim Landratsamt Erlangen-Höchstadt)

 

Größe

Restmüll

Gebühr/mtl

mit Biotonne

Gebühr/mtl

ohne

Biotonne

Leerungen

einsparbar

Mindest-

leerung

Rückerst./Nachz.

pro Leerung

  60l (1 Person)

  6,87 €

  5,50 €

15

3

12

3,07 €

  60l (2-3 Pers.)

10,08 €

  8,06 €

22

10

12

3,07 €

  80l (4 Pers.)

13,44 €

10,75 €

22

10

12

4,09 €

120l (5-6 Pers.)

20,16 €

16,12 €

22

10

12

6,14 €

 

 

Verbrauchsgebühren (Wasser und Abwasser)

Wassergebühr           

Wasserverbrauch in m³       x 1,93 € zzgl. 7 % MwSt.

Grundgebühr jährlich
bis 2,5 cbm/h                                78 €   zzgl. 7 % MwSt.                   

bis 6 cbm/h                                 120 €   zzgl. 7 % MwSt.                 

bis 10 cbm/h                               180 €   zzgl. 7 % MwSt.                  

über 10 cbm/h                           264 €   zzgl. 7 % MwSt.             


Abwassergebühr:

Abwasserverbrauch in m³    x 3,27 €

Grundgebühr jährlich
bis 2,5 cbm/h                               78 €

bis 6 cbm/h                                120 €

bis 10 cbm/h                              180 €

über 10 cbm/h                          270 €

 

Niederschlagswassergebühr  0,37 € pro m2 befestigte Fläche


Bauwasser:
                   

pro m³                                                   2,32 €   zzgl. 7 % MwSt.
Grundgebühr pro Monat          26,33 €   zzgl. 7 % MwSt.

Standrohr pro m³                            2,32 €   zzgl. 7 % MwSt.
Grundgebühr pro Monat           61,73 €   zzgl. 7 % MwSt.

 

Weitere Informationen im Bereich "Anliegen A-Z"

Trinkwasserqualität und Härtebereich

Warum ist unser Trinkwasser aus der Leitung so gesund?

Trinkwasser muss kühl, klar und geruchlos sein, doch damit nicht genug. Wohl kaum einem anderen Lebensmittel wird durch gesetzliche Vorgaben und behördliche Kontrollen so viel Aufmerksamkeit geschenkt, wie unserem Trinkwasser.
Um die hohen Anforderungen an das Trinkwasser einzuhalten, werden ständig Wasseruntersuchungen durchgeführt.
Die letzte Trinkwasseruntersuchung hat erneut gezeigt, dass es keinerlei Beanstandungen gegeben hat und unser Trinkwasser von hervorragender Qualität ist.

Was ist Wasserhärte?

Die Härte eines Wassers ist ein Maß für den Gehalt an Calcium- und Magnesiumsalzen (Härtebilder) im Wasser. Je mehr Härtebilder im Wasser enthalten sind, umso härter ist das Wasser.
Die Härte des Wassers wird in Millimol Calcium und Magnesium pro Liter angegeben (mmol/l). Die ältere, aber immer noch gebräuchliche Angabe ist Grad deutscher Härte °dH.
Eine weitere Angabe der Härte, die aus dem Waschmittelgesetz stammt, ist die Angabe des Härtebereichs. Aus dem § 8 des Wasch- und Reinigungsmittelgesetzes ergibt sich die Pflicht der Trinkwasserversorgungsbetriebe den Härtebereich den Verbrauchern in wirksamer Weise mitzuteilen.

Für unser Trinkwasser gelten folgende Härteangaben:

17,2 Grad, Härtebereich "hart"