Spendenaktion für die Hochwasseropfer in der Gemeinde Adelsdorf

    Wir sagen DANKE

    Zwar hat sich die Lage entlang der Aisch zwischenzeitlich entspannt und die Aufräumarbeiten sind vorangeschritten. Doch einige Menschen in den überfluteten Ortsteilen von Adelsdorf stehen nach dem Hochwasserereignis vom 10. Juli 2021 vor großen finanziellen Problemen, da sie teilweise ihr Hab und Gut binnen weniger Stunden verloren haben.

    In dieser schweren Zeit hat sich gezeigt, dass man in der Not zusammenhält und sich gegenseitig hilft.

    Die Resonanz auf unseren Spendenaufruf für die vom Hochwasser betroffenen Bürgerinnen und Bürger war beeindruckend.

    Ich danke allen Privatspendern, allen Unternehmen, Vereinen und Organisationen für die überwältigende Spendenbereitschaft. Die bis zum heutigen Tag eingegangenen Spenden wurden bereits an die betroffenen Familien ausbezahlt. Auch in deren Namen bedanke ich mich von Herzen für Ihre Unterstützung!

    Wir beenden die Spendenaktion nun zum 31. August 2021.

    Alle bis dahin noch eingehenden Gelder kommen ausnahmslos den Hochwasseropfern zu Gute.

    Spendenquittungen

    Bitte beachten Sie, dass Spendenquittungen erst bei einer Spende von über 300,- € ausgestellt werden. Bei Beträgen bis einschließlich 300,- € reicht der Kontoauszug als Nachweis für die Steuererklärung.

    Von Herzen DANKE an alle, die in dieser Zeit helfen!

    Ihr Günter Münch
    Zweiter Bürgermeister

     

    Alle Nachrichten

    De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

    Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

    Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.