Die Räuber in der Grethelmark - Tourismusverein "Karpfenland Aischgrund"

  • Kirche St. Laurentius, Aisch
  • Kultur
  • Vorträge

 

"Wer sich vor Henken, Köpfen und Rädern nicht scheut, der komme zu uns, wir brauchen noch Leut'. In der Grethelmark kommen wir zusammen!", so war es auf einem Flugblatt zu lesen, das Mitte des 18. Jahrhunderts in Bamberg auftauchte.

Die Grethelmark war Zuflucht und Rückzugsort für Räuber, Bettler und Ausgestoßene. Besonders die 230 Köpfe zählende Bande des "Fürstencaspar" machte die Gegend unsicher. Auf ihr Konto gingen zahlreiche Einbrüche in den Dörfern des Aischgrunds. Lassen sie sich von Karpfenland-Gästeführerin Christiane Kolbet bei einer Wanderung entlang der Weiher nördlich von Aisch aus dem Räuberleben vergangener Zeiten erzählen.

 

Veranstalter
Tourismusverein "Karpfenland Aischgrund"
Veranstaltungsort
Kirche St. Laurentius, Aisch
Kosten
8,- €
Alle Veranstaltungen zu Kalender hinzufügen