Bedarfsabfrage bzgl. Busanbindung zwischen Adelsdorf und Forchheim

Der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) hat besonders im ländlichen Raum einen hohen Stellenwert. Viele Mitbürgerinnen und Mitbürger sind auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen. Die Busanbindung in Richtung Erlangen (Linie 205) ist sehr gut ausgebaut und wird ab 2019 weiter verbessert. Die Busanbindung in die 15 Kilometer entfernte Stadt Forchheim gestaltet sich jedoch schwierig. Unser Ziel ist daher die direkte Busanbindung nach Forchheim. Ein angedachter Probebetrieb wurde uns leider verwehrt, da wir hier mit dem Europarecht in Konflikt geraten wären.

Eine vom Landkreis Erlangen-Höchstadt beauftragte „Potenzialanalyse“ hat nun ergeben, dass gerade einmal 46 Personen „ganztägig“ die Linie nutzen würden. Die Kosten belaufen sich auf ca. 185.000 Euro im Jahr. Mir kommt die Anzahl der Fahrgäste nach Forchheim jedoch sehr gering vor. Daher möchte ich Sie bitten, mir nochmals mitzuteilen, ob Sie eine Linie nach Forchheim nutzen würden und bitte um Beantwortung nachfolgender Fragen.

Den ausgefüllten Abschnitt können Sie im Rathaus, 1. OG, Zimmer 1.04 zu den Öffnungszeiten abgeben oder in den Rathaus-Briefkasten werfen. Zudem ist eine Beantwortung der Fragen auch online auf unserer Homepage möglich. Bitte per E-Mail an gemeinde(at)adelsdorf.de zurückschicken.

Mit diesen Informationen werden wir einen weiteren Versuch starten, eine direkte Busanbindung zwischen Adelsdorf und Forchheim zu erhalten. An dieser Stelle noch einen ganz herzlichen Dank an Herrn Landrat Tritthart und Frau Schunk vom Landratsamt für die tatkräftige Unterstützung!

Ihr

Karsten Fischkal

Erster Bürgermeister

Bedarfsabfrage zur Busanbindung Adelsdorf - Forchheim

Weitere Nachrichten