Starkregen

Häufig entstehen Starkregenereignisse durch Konvektion: Dabei führen Temperaturunterschiede zu starken Aufwärtsbewegungen von feucht-warmen Luftmassen und damit zur Bildung von ergiebigen Regenwolken, die plötzlich und intensiv abregnen können. Diese Niederschlagsereignisse, die lokal sehr begrenzt (kleinräumig) auftreten und in kurzer Zeit sehr große Niederschlagsmengen verursachen, werden als Starkregenereignisse bezeichnet. Für wirksame Vorsorgemaßnahmen ist es dann häufig bereits zu spät, da belastbare meteorologische Vorhersagen von Ort und Intensität dieser Ereignisse sind nur kurz vor dem Auftreten möglich.

Starkregen-Frühwarnalarmsystem „fas“

-kostenfrei für unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger-

Die Gemeinde Adelsdorf stellt sich der Gefahr aus Starkregen und arbeitet mit dem Herzogenauracher Fachbüro SPEKTER bereits an Maßnahmen zum Erkennen, Warnen und Schützen von und vor Starkregen. In diesem Zusammenhang wurde 2018 das bayernweit erste Frühwarnalarmsystem „fas“ bei Starkregen für alle Mitbürgerinnen und Mitbürger aus der Gemeinde Adelsdorf freigeschalten.

Das „fas“ misst in Echtzeit die tatsächliche Niederschlagsmenge per Radarmessung, erfasst die Pegelstände und den Druck im Kanalsystem und errechnet in Sekundenschnelle, ob eine Gefahr vorliegt. Mittels SMS und E-Mail, im kritischen Fall auch per Telefonanruf (Handy und/oder Festnetz), geht bei Gefahr eine Meldung in 3 Stufen an alle am System angemeldeten Nutzer.

Stufe 1

SMS und Mail - Rückstaugefahr – Beginnende Überlastung des Kanalsystems

(Rückschlagklappen, Rückstauvorrichtungen prüfen oder aktivieren, Funktion Dach- und Hofentwässerung beobachten oder Funktionsfähig machen)

Stufe 2

SMS und Mail - Überflutungsgefahr – mit Überschwemmung aus Kanal und Fließgewässer ist zu rechnen

(Kellerräume, Unterführung, Tiefgaragen verlassen, nicht befahren, nicht betreten)

Stufe 3

Telefonanruf, SMS und Mail - Sturzflutgefahr - Lebensgefährliche Überflutungen möglich

(Höhere Räume aufsuchen, Straßen verlassen, Lebensgefahr)

Registrierung

Sollten Sie Interesse haben, sich im „fas“ registrieren zu lassen, dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an gemeinde(at)adelsdorf.de mit folgenden Daten: Namen, Vorname, Straße, Ort, Handynummer, Festnetznummer und Mailadresse. Sie können sich auch elektronisch anmelden unter www.starkregenalarm.de/adelsdorf oder den angefügten Fragebogen nutzen.

Starkregengefahrenkarte

Uns interessiert in diesem Zusammenhang auch, ob Sie schon einmal Probleme mit Starkregenereignissen hatten. Wir nutzen diese Informationen um einen Starkregengefahrenkarte für die Gemeinde Adelsdorf zu erstellen.
Selbstverständlich werden diese und weitere Informationen diskret und nach den geltenden Datenschutzverordnungen behandelt.

Für die Freischaltung und Alarmierung entstehen Ihnen keine Kosten – nutzen Sie diese Chance…!

Infoabend vom 23.08.2018

„Hydraulische Berechnung und Erläuterung des Kanalnetzes“

Nach meteorologischen Auswertungen haben in den letzten Jahren Starkregenereignisse massiv zugenommen, was dazu geführt hat, dass durch Rückstau aus dem Abwassernetz oder ungefasstes Oberflächenwasser Schäden an oder in den Anwesen der Bürger/innen verursacht wurden. In diesem Zusammenhang wurde immer wieder die Fragen gestellt:

Ist das Kanalsystem unserer Gemeinde ausreichend groß dimensioniert?

Welche rechtlichen Pflichten obliegen den Hauseigentümern?

Um diese Fragen zu beantworten, haben wir das Fachbüro SRP Schneider & Partner Ingenieur Consult GmbH nach Adelsdorf eingeladen. Anhand von Straßenquerschnitten und Erläuterungen aus den einschlägigen Merkblättern und Regelwerken der DWA (Deutsche Vereinigung der Wasserwirtschaft) wurde erklärt, dass das Kanalnetz der Gemeinde Adelsdorf bei „Bemessungsregen“ ausreichend groß dimensioniert ist. Bei Starkregen müssen durch die Hauseigentümer Schutzmaßnahmen getroffen werden. Hinweise hierzu finden Sie z. B. im Internet. Die an diesem Abend gezeigte Präsentation stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung.  

Hinweise aus dem Landesamt für Umweltschutz zum Thema Starkregen: https://www.lfu.bayern.de/wasser/hw_risiko_umgang/starkregen_und_sturzfluten/index.htm

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unseren zuständigen Mitarbeiter im Rathaus. Er steht Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Noch ein Hinweis: Gerade die Installateure und Rohreinigungsfirmen sind ausgesprochene Profis, wenn es um den Schutz bei Starkregen geht. Eine Auswahl an örtlichen Firmen finden Sie auf unserer Homepage unter Leben/Wirtschaft/unsere Betriebe.

Ihr Karsten Fischkal

Erster Bürgermeister